24/ 7 Gebetswoche

Schön, dass dich unsere Gebetswoche interessiert! Auf dieser Webseite findest du alle nötigen Informationen zum Projekt, wenn du dich aber jetzt schon entschieden hast mitzumachen kannst du auch direkt diesen Link benutzen.

Hier eintragen
Diese Verse (Klagelieder 3,40-41) haben uns während der Planung von 24/7 beschäftigt. Sie zeigen sehr gut warum es uns wichtig ist ins Gebet zu gehen und Zeit mit Gott zu verbringen.

Kommt wir wollen unser Leben sorgfältig prüfen...

Als Christen sind wir gerettet - das steht außer Frage. Natürlich heißt das aber nicht, dass wir automatisch ein Leben ohne Lasten und Schulden führen. Daher lohnt es sich, das eigene Leben kritisch zu prüfen um zu entdecken was es weiterhin für Dinge gibt, die uns davon abhalten in Gottes Gegenwart zu kommen.

...und wieder zurückkehren zum Herrn!

Jesus selbst sagt "Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch plagt und von eurer Last fast erdrückt werdet; ich werde sie euch abnehmen". Er ist unser einziger Weg um in die Gegenwart Gottes zu kommen obwohl wir ein sündiges Leben führen. Indem wir seine Gnade annehmen können wir zu unserem Herrn zurückkehren.

Ihm wollen wir unsere Herzen öffnen...

Bei 24/7 soll es aber nicht nur um uns gehen. Wir wollen auch Gott unsere Herzen öffen um zu erkennen was ihm gerade wichtig ist. Das könnte zum Beispiel sein im Gebet für andere einzustehen, denen es momentan nicht so gut geht wie uns. Oder einen Blick für die zu bekommen, die Jesus noch nicht angenommen haben. 

...zu unserem Gott im Himmel die Hände erheben.

Weil Gott uns so viel Gutes tut (was wir auch während 24/7 merken werden) wollen wir ihm danken. Aber auch einfach weil er heilig ist verdient er es, dass wir ihm unser Leben und unseren Lobpreis widmen.

24/7 startet mit einer gemeinsamen Zeit am 03.03. um 19 Uhr

Jeden Abend gibt es eine gemeinsame Gebetszeit um 20 Uhr

24/7 endet mit dem Gottesdienst am Sonntag

In unserer Onlinetabelle kannst du dich für deine persönlichen Gebetszeiten eintragen. Egal wann, wie oft oder wie lange du willst - trag dich einfach ein.

Valentin

Schmid

Lydia

Renz